Filmszenen, Respawn bei Tod und Besitz möglich

In diesem Beispiel entsteht ein unerwarteter Bokeh-Übergangseffekt während einer „Green Guy“-Filmszene. Als Ursprung konnten wir einen auftretenden Charakter-Respawn ausmachen.

Green Guy Spring Has Sprung:

Um dieses Problem zu beheben, ist eine einfache Inhaltsänderung durch den Schöpfer nötig. Der Controllersensor des Green Guys sollte auf „Besitz nicht möglich“ eingestellt werden („Besitzmodus“ > „Kein“ auf Seite 5), um diesen Charakter klar als „nicht-spielbaren Charakter“ festzulegen, der deshalb für den Respawn nicht auf den Spawnpunkt des Charakters warten muss. Der vorherige Code erlaubt allen Controllersensoren, die nicht in Besitz sind (aber bei denen Besitz möglich ist), den Respawn, selbst wenn sie nicht auf dem Bildschirm sind, was zu Problemen und Unstimmigkeiten geführt hat.

Alternative Lösung für Green Guy Spring Has Sprung:

Es gibt eine weitere Möglichkeit, diesen Fehler zu beheben, den es sich ebenfalls anzuschauen lohnt. Die Puppe „stirbt“, weil sie per Schlüsselbild als „Nicht kollidierbar“ festgelegt ist. Dadurch fällt die Puppe aus dem Level und stirbt. Die Lösung ist hier, die Puppe auszuschalten, wenn man sie ausblenden möchte, anstatt die Sichtbarkeit und Kollision zu deaktivieren. Insbesondere an der Kollision liegt es hier, dass der Charakter durch das Level fällt.

Info – eingekreist

Das Dreams-Benutzerhandbuch ist ständig in Arbeit. Achtet auf Aktualisierungen, da wir im Laufe der Zeit weitere Lern-Ressourcen und Artikel hinzufügen werden.