Ein Anfängerleitfaden für Dreams

Bist du bereit zum Spielen, Erstellen und Teilen mit dem neuesten Spiel von LittleBigPlanet-Entwickler Media Molecule? Schau dir für einen leichteren Einstieg diese Expertentipps an.

Das Wesentliche: Dein Hauptmenü

Dreams ist nicht nur ein energiegeladenes neues Tool zum Entwickeln von Spielen, sondern eine Möglichkeit, deine Fantasie zu entfesseln und sie mit anderen zu teilen, wie sich auch ihre mit dir teilen können. Das sind die Hauptspielmodi:

Eine Winterszene

Traumsurfen

Das ist dein Tor in die Träume der anderen – eine riesige Playlist voller einzigartiger Kreationen aus der ganzen Welt in die du eintauchen und so lange spielen kannst, wie du möchtest, und wenn du fertig bist, bewertest. Deine Traumkreationen können auch hier geteilt werden.

Traumformen

Traumformen

Das ist deine Werkstatt, in der du deine Träume zum Leben erwecken kannst, Charaktere und Umgebungen kreierst, Events ausarbeitest, Musik schreibst und testest, was du erschaffen hast. Alles, was du brauchst, um ein komplettes Spiel zu erstellen, findest du hier.

Arts Traum

Arts Traum

Das ist ein storybasiertes Abenteuer in Spielfilmlänge, das von Media Molecule ausschließlich in Dreams erschaffen wurde, mit den gleichen Werkzeugen, die du auch zum Bau deiner Träume verwenden wirst. Arts Traum umfasst verschiedene Genres, Stile und Spieltypen und ist eine tolle Möglichkeit, genauestens zu sehen, was alles möglich ist.


Dürfen wir vorstellen: Dein Traumteam

Wichtel!

Dein Wichtel

Dein Wichtel ist nicht einfach nur ein bunter Mauszeiger, er ist das Herz von allem, was du in Dreams machst. Er assistiert dir beim Traumformen und Traumsurfen und verleiht deinen Kreationen im Spiel auch Leben (ganz im Ernst!).

Der Wichtel bewegt sich allerdings wirklich wie ein Mauszeiger. Je nachdem, welche Steuerungsmethode du wählst, führst du ihn über den Bildschirm, indem du deinen Controller neigst oder den linken Stick verwendest.

Die Traumkönigin

Die Traumkönigin

Die Traumkönigin führt den Vorsitz über das Traumiversum. Sie hilft dir beim Einstieg in deinem Zuhause und stellt dir verschiedene Bereiche des Spiels vor. Wenn du Dreams startest, folgst du automatisch dem Konto der Traumkönigin und kannst damit Sammlungen von Inhalten aus der Community sowie Kreationen des „Media Molecule“-Teams finden.

Architekt & Designer

Architekt & Designer

Der Architekt und der Designer sind die ehrwürdigen Experten des Traumiversums. Sie helfen dir beim Einstieg ins Erschaffen von Träumen. Du triffst auf sie, wenn du die eingebauten Tutorials in Dreams aufsuchst, die dir Anleitungen und Hilfestellungen geben, während du jede Funktion erlernst.


Erste Schritte: Wo fange ich an?

Hol dir eine angemessene Einführung

Es gibt natürlich keine festen Regeln – du kannst starten, wo immer du möchtest – aber wir empfehlen mit Arts Traum zu beginnen.

Es ist ein relativ kurzes, in sich geschlossenes Erlebnis, das dir eine Vorstellung davon gibt, was Dreams kann. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, sich für die Art von Spielen, die du erschaffen möchtest, inspirieren zu lassen.

Eine in Dreams kreierte Stillleben-Szene

Stöbere ein wenig herum

Warum tauchst du von dort aus nicht ins Traumsurfen ein und siehst dir an, was andere angehende Schöpfer bereits gebaut haben?

Du erhältst eine Vorstellung davon, wie du grundlegende Ideen in funktionierende Spiele verwandeln kannst. Außerdem bekommst du vielleicht auch hier einige Anregungen für das, was du kreieren möchtest.

Erschaffen in Dreams

Komm zur Sache

Sobald du ein Gefühl für Grundeinstellung und Philosophie von Dreams hast, ist es Zeit, das Traumformen anzupacken.

Um es gleich zu sagen, hier gibt es unglaublich viel zu tun und du kannst Stunden damit verbringen, mit der Palette an Kreativwerkzeugen herumzuspielen. Wir empfehlen, es langsam anzugehen und dich durch die Tutorials zu arbeiten. Versuch nicht, zu schnell zu viel zu machen.

Wir gehen unten näher drauf ein!

Abgestimmter Jam

Tipp: So navigierst du beim Traumsurfen durch Inhalte. Im Traumsurfen wirst du vieles zum Erkunden finden. Ein einfacher Einstieg ist es, durch die Mm-Auswahl zu stöbern, in der du eine Menge Inhalte finden wirst, die vom Dreams-Entwicklerteam zusammengestellt wurden. Du kannst auch die neusten erstellten Inhalte sehen.


In Form kommen: Erste Kreationen

Das Erschaffen deiner eigenen Spiele kann ein wenig Zeit und Engagement abverlangen, aber lass dich davon nicht entmutigen. Die Dreams-Werkzeuge in den Griff zu bekommen, ist ein wenig wie das Erlernen eines Musikinstruments: Auch wenn der Weg manchmal anstrengend sein kann, ist es am Ende doch unglaublich lohnend.

Lass dich von Experten leiten

Das Team bei Media Molecule hat jede Funktion in Dreams sorgsam erstellt, damit sie so intuitiv wie möglich wird.

Um sicherzustellen, dass niemand zurückbleibt, hat das Studio Dutzende von Tutorials zusammengestellt, um dir zu helfen, jede Funktion deiner Traumformen-Werkzeuge zu meistern.

Diese Videos wurden in einer logischen Abfolge zusammengestellt, also beginne mit ihnen und lass dich von deinem Wichtel durch die Grundlagen führen.

Packe eins nach dem anderen an

Spiele sind unglaublich facettenreich: Umgebungen, Animationen, Musik, Spiellogik und mehr kommen zusammen, um zum finalen Erlebnis zu werden.

Dreams gibt dir die Werkzeuge, um das alles zu machen: vom Modellieren deines ersten farbigen Bausteins bis zum Komponieren einer Gänsehaut erzeugenden Boss-Titelmusik. Aber alles auf einmal in Angriff zu nehmen, könnte ein wenig ... überwältigend sein.

Wähle einen Startpunkt und konzentriere dich auf ihn. Das wesentliche Ethos von Dreams ist universell: Indem du eine Sache machst, wirst du ganz natürlich eine Intuition dafür entwickeln, wie andere Dinge funktionieren. Damit wird jede neue Sache, die du angehst, weniger einschüchternd.

Beteilige dich in der Community

Dreams ist eine Community – eine Community, die sich dem Teilen widmet – also mach dir keine Sorgen, wenn du der Meinung bist, in einem Bereich nicht so gut zu sein wie in einem anderen.

Im Traumiversum kannst du mit anderen Schöpfern zusammenarbeiten, einen Remix von den Kreationen anderer Leute erstellen oder Gegenstände oder Umgebungen ausleihen, die sie bereits erschaffen haben.

Vielleicht stellst du dich ja als genial beim Erstellen von Modellen oder als begnadeter Komponist heraus, also spiel ein wenig herum und lass dich nicht entmutigen, wenn du nicht auf jedem Gebiet ein Naturtalent bist – die Community ist da, um einzuspringen.


3D-Rotation

Tipp: Bewegen im 3D-Raum. Lerne den Umgang mit der Fixkamera. Da dies die genaueste und effizienteste Art ist, sich im 3D-Raum zu bewegen und umzuschauen, ist es eine gute Idee, sich damit vertraut zu machen. Greife mit deinem Wichtel mit R1 irgendwohin. Halte R1 gedrückt, bewege dich mit dem linken Stick Linker Stick in Richtung des ausgewählten Punkts und bewege dich mit dem rechten Stick Rechter Stick um ihn herum.


Zusammenkommen: Community-Jams

Regelmäßige Community-Jams in Dreams sind für jeden verfügbar.

Regelmäßige Community-Jams in Dreams sind für jeden verfügbar.

Wenn du nach Inspiration suchst, dann schau im Community-Jam-Bereich vorbei. Alle zwei Wochen gibt es ein neues Arbeitsthema wie „Piraten“ oder „Science-Fiction“. Du kannst mit deiner Lieblingskreation antreten, als Jurymitglied teilnehmen oder in der Halle der Legenden stöbern, um die beliebtesten Beiträge zu sehen.


Optimaler Start: Fünf Anfängertipps von Media Molecule

Wer könnte dich besser auf den Weg bringen als die Entwickler, die die letzten fünf Jahre damit verbracht haben, Dreams Wirklichkeit werden zu lassen? Hier sind die besten fünf Tipps von Media Molecule für neue Spieler:

  1. Fange klein an! Vielleicht möchtest du ein episches RPG erschaffen, aber das wird dir leichter fallen, wenn du zuerst ein paar einfachere Dinge erstellst. Wie wäre es mit einem Baum? Oder einem bemoosten Felsen? Oder bastle mit den Kreationen der Community eine mittelalterliche Taverne deiner Träume zusammen.
  2. Durchsuche das Traumiversum! Es bestehen gute Chancen, dass jemand anderes in Dreams etwas gemacht hat, das dir helfen wird. Du kannst einen Remix von der Kreation einer anderen Person nach deinen Vorstellungen erstellen oder herausfinden, wie sie etwas kreiert hat!
  3. Tritt der Community bei! Die Dreams-Community ist aktiv, gemeinschaftlich und sehr hilfreich. Von Reddit bis Discord über Twitter zu YouTube – Dreams-Spieler haben viele hilfreiche Tutorials und Ratschläge. Du bist dir nicht sicher, wo du beginnen sollst? Dann schau für Ratschläge direkt vom Entwickler dienstags und donnerstags um 16:00 Uhr (MEZ) bei den wöchentlichen Streams von Media Molecule vorbei.
  4. Bleib am Ball! Es mag vielleicht abgedroschen klingen, aber alle Traumiversum-Schöpfer haben bei null angefangen! Lass dich von der Lernkurve nicht unterkriegen und hab keine Angst, zu experimentieren. Es gibt häufig viele Wege, etwas in Dreams zu machen.
  5. Dekoriere dein Zuhause! Dein Zuhause eignet sich hervorragend, um das Platzieren von Dingen im 3D-Raum in den Griff zu bekommen. Nützliche Hilfen wie „Oberfläche einrasten“ sind aktiviert, um den Einstieg ins Basteln und Zusammensetzen einfach zu machen.
Info – eingekreist

Das Dreams-Benutzerhandbuch ist ständig in Arbeit. Achtet auf Aktualisierungen, da wir im Laufe der Zeit weitere Lern-Ressourcen und Artikel hinzufügen werden.