Wir feiern die Frauen von Dreams am Weltfrauentag!

Ein Screenshot von der Traumkönigin.

Ein Screenshot von der Traumkönigin.

Was wären Träume schon ohne brillante, dynamische und fantasievolle Köpfe, in denen sie leben können? (Sie würden einfach überall herumkugeln, oder? Im ganzen Laden. Kann man Träume aufsaugen? Sorry, ich schweife ab ...) Dreams ist nur so herausragend wie seine Spieler – und deshalb stellen wir von Media Molecule als Teil unserer Feier zum diesjährigen Weltfrauentag einige der Frauen im Traumiversum vor, die dabei helfen, es zu einem inspirierenden Ort zu machen.

Von Designerinnen bis zu Komponistinnen, von Kuratorinnen bis zu Streamerinnen – die Liste unten repräsentiert nur eine sehr, sehr kleine Auswahl der herausragenden Frauen, die in und um Dreams großartige Dinge bewirken. Dazu gibt es neben Kurzprofilen mit eigenen Statements zu ihren Erfahrungen als Künstlerinnen und CoMmunity-Mitglieder weiter unten auch Einblicke in ein paar ihrer besten Kreationen.


Lotte_Double#

Die Schöpferin und Produzentin der beliebten – und oftmals auch zum Prusten komischen – Abenteuerspielreihe Pig Detective, Lotte_Double, beschreibt sich selbst als „passionierte Geschichtenerzählerin“. Die Mitbegründerin von Team Pig Detective (unter dem Namen ist das Studio bekannt) ist so etwas wie eine Allrounderin, die sich auch gern in andere Bereiche der Spielentwicklung, wie etwa Spieltests und Qualitätssicherung, reinhängt. „Media Molecule ist voller außergewöhnlicher Frauen, die berufliche Vorbilder sind, die ich als Kind liebend gern gehabt hätte“, erzählt sie. „Es gibt sie auf jeder Ebene und für jede Art von Job. Das gefällt mir.“ Sie kam zu Dreams, weil „Storytelling eine einsame Arbeit sein kann. Dreams gibt uns nicht nur das Werkzeug zum Erstellen, sondern auch eine liebenswerte Community, in der wir äußerst lustige, kreative und talentierte Partnerinnen auf der ganzen Welt gefunden haben.“

Ein Screenshot von Pig Detective 3: Death On Detox Island.

Ein Screenshot von Pig Detective 3: Death On Detox Island.


okamipaw#

Die Kompositionen der Game-Music-Absolventin okamipaw sind wie gemacht für Traumiversum-Legenden. Sie ist besonders stolz auf die Musik, die sie für Ratchet & Clank: Bullet Heck (in Dreams von Josh Leman von Insomniac entwickelt) geschrieben hat. „Ich bin die Art von Person, die gerne einfach alles ausprobiert, und habe den starken Drang, neue Dinge zu erschaffen und zu lernen“, erklärt sie. „Dreams befriedigt wirklich sämtliche dieser Begierden.“ Als sie das Spiel zum ersten Mal gespielt hat, war sie angenehm überrascht über die Vielzahl der weiblichen oder femininen Charaktere in Dreams, wie etwa Layla aus Arts Traum oder die Traumkönigin: „Ich glaube, Dreams ist für Frauen ein äußerst einladendes Spiel und Kreativwerkzeug. Mädchen, die es spielen, werden diese weiblichen Charaktere sehen und hören und vermutlich denken ‚Das kann ich auch!‘“.

Ein Screenshot von Ratchet And Clank: Bullet Heck.

Ein Screenshot von Ratchet And Clank: Bullet Heck.


PuddyDoke#

PuddyDoke entwirft und baut Charaktere in Dreams, von Piratenalligatoren bis zu Pizzabäckerinnen. „Ich liebe es wirklich, mir einen Charakter auszudenken, den ich dann in Dreams zum Leben erwecken kann“, sagt sie. „Sie direkt aus der Basis-Puppe zu modellieren und mit verschiedenen Bewegungsstilen und den Animationen herumzuexperimentieren, macht wirklich Spaß und kann ihnen echt viel Persönlichkeit verleihen!“ Und wie steht‘s mit ihren eigenen Erfahrungen in Dreams? „Die CoMmunity ist so tolerant und hilfsbereit, und bisher waren alle freundlich zu mir. Es ist einfach die beste Community, zu der ich je gehört habe, und sie hat mir schon auf vielerlei Weise geholfen.“

Ein Screenshot von PuddyDokes Elefantencharakter Alfie.

Ein Screenshot von PuddyDokes Elefantencharakter Alfie.


LadyLexUK#

LadyLexUK kaufte sich 2016 extra für die Veröffentlichung von Dreams ein PlayStation®4-System. „Das Warten hat sich gelohnt“, meint sie. Auch wenn sie sich an unzähligen Elementen von Dreams versucht, ist sie besonders bekannt für ihr Kuratorinnentalent: „Ich gebe der CoMmunity gerne das, was sie möchte, und deshalb drehte sich auf meinem YouTube-Kanal(öffnet ein neues Tab) anfangs hauptsächlich alles um Tutorials. Jetzt geht es mehr ums Spielen und Teilen und Spielentdeckungen.“ Sie findet das Spiel speziell für Frauen „weder einladend noch abweisend“, merkt aber an, dass es häufig schwierig ist, festzustellen, wie viele Frauen ein Spiel spielen, weil „einige Frauen wegen Angst vor Übergriffen ihre geschlechtsneutrale PSN-Namen beibehalten“.

Ein Screenshot von einer LadyLexUK-Sammlung von Träumen.

Ein Screenshot von einer LadyLexUK-Sammlung von Träumen.


kimerakii#

Während kimerakii darauf hofft, es als Charakterdesignerin in die Gamesbranche zu schaffen, ist sie meistens dabei anzutreffen, wie sie in Dreams komponiert: „Ich liebe das Musikkreationssystem – alberne Instrumente oder ganze Orchester- und Chorstücke für persönliche Projekte zu entwerfen und dabei auch noch von der Arbeit runterzukommen!“ Trotzdem findet sie auch noch Zeit für die Vertonung von Trailern und zum Modellieren von „vage anatomisch korrekten“ Skelettenten. „Seine Gedanken durch Dreams Realität werden zu lassen, ist eine Sache, aber zu sehen, wie alle möglichen Leute sich damit auseinandersetzen, ist beeindruckend“, sagt sie. „In Dreams gibt es keine Vorgaben, wie man zu sein hat, was man zu machen hat oder welcher Story man folgen soll – Dreams ist das, was man selbst daraus macht, und ermöglicht ein sehr hohes Maß an Kreativität und Freiheit innerhalb einer oftmals restriktiven und leider manchmal toxischen Gaming-Welt.“

Ein Screenshot von kimerakiis Skelettenten-Charakter.

Ein Screenshot von kimerakiis Skelettenten-Charakter.


Bella_Iris#

Eins unserer uns am stärksten unterstützenden Community-Mitglieder, Bella_Iris, verbringt die meiste Zeit in Dreams damit, ihre kreativen Impulse dafür zu nutzen, das Leben anderer Spieler leichter zu machen – sie hat inzwischen schon insgesamt 1.138 Kreationen erschaffen! Während ihre Synchronstimme stets beeindruckt, ist es das für den Impy nominierte Community Events TV, das sie am besten repräsentiert. Es wurde dafür konzipiert, Spieler während des schwierigen Jahres 2020 zusammenzubringen, erzählt sie. „Wie kann ich Träumer wissen lassen, welche Events stattfinden, damit sie sich anfreunden und um ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern? Wie kann ich das auf eine Weise präsentieren, die übersichtlich und gut zu durchsuchen ist, aber auch schnell und einfach zu aktualisieren, damit die stets neuen Events eingepflegt werden können? Das sind die Fragen, die mich zum Design von Events TV geführt haben.“ Sie bewundert die Freiheit, die Dreams als Plattform für alle Arten von Schöpfern und alle Arten von Menschen bietet: „Es gibt keine Grenzen, außer jenen, die man sich selbst setzt.“

Ein Screenshot von Community Events TV.

Ein Screenshot von Community Events TV.


DiamondDiancie10#

Sie ist eine talentierte Bildhauerin, Animatorin, Programmiererin und Komponistin, die Dreams schon seit den ersten Beta-Tagen spielt: DiamondDiancie10 liebt es, in Dreams „einfach alles“ zu machen – „außer zu spielen, darin bin ich einfach nicht gut!“ Sie wendet eine Kombination all ihrer Fähigkeiten an, um Kreationssätze zu bestimmten Themen zusammenzustellen, zum Beispiel ihr „Halloween Art Kit“: „Am Ende enthielt es über hundert verschiedene gruselige Elemente“, sagt sie, „darunter das vollkommen maßlose Dutzend Kürbisse. Man kann eben nie genug Kürbisse haben.“ Sie bewundert die leichte Zugänglichkeit zur Mechanik und dem Design von Dreams: „Es ist komplex in seinen Funktionen, ohne dass die Benutzer davon überfordert werden, und die Tutorials sind extrem hilfreich und benutzerfreundlich.“

Ein Screenshot einer Szene, die mit dem Halloween Art Kit erstellt wurde.

Ein Screenshot einer Szene, die mit dem Halloween Art Kit erstellt wurde.


Pookachoo#

Pookachoo hat Dreams bereits vor den Beta-Tagen mitverfolgt und gespielt. Das erste Mal bekam sie es 2015 auf der „PlayStation Experience“-Party von Mm in die Finger. „Ich habe sehr viel Zeit damit verbracht, einfach ein bisschen mit Farbe und Modellen in Dreams rumzuspielen“, sagt sie. „Das meiste davon wurde bisher noch nicht veröffentlicht, da ich gerne an mehreren Projekten gleichzeitig arbeite, wodurch es schwer ist, etwas fertigzustellen!“ Wenn sie nicht gerade Gemeinschaftsevents im Spiel wie „Trick or Treat Street“ organisiert („Meine größte Angst war, dass niemand mitmachen würde, doch sehr viele Schöpfer nahmen teil und auch die spielbare Präsentation kam sehr gut an – was toll war, denn so wurde die harte Arbeit von allen gebührend geschätzt.“) oder ihre „CoMmunity Popit“-Sammlung kuratiert, hilft sie außerhalb von Dreams dabei, die Community-Website DreamsVerse.com zu leiten.

Ein Screenshot von Pookachoos Sammlung CoMmunity Popit.

Ein Screenshot von Pookachoos Sammlung CoMmunity Popit.


Zodira#

Bereits in jungen Jahren tüftelte Zodira gerne mit elektronischen Geräten herum – heute wird sie für ihre fantastische Programmierkunst in Dreams gefeiert. „Ich liebe es, mit der Logik in Dreams zu arbeiten“, sagt sie. „Alles fühlt sich wie ein Rätsel an, das es zu lösen gilt, und so kann ich wieder ein altes Hobby ausleben (als Jugendliche habe ich Leiterplatten zusammengebastelt).“ Sie fing mit dem Synchronsprechen an, nachdem sie von der Dreams-Community dazu ermutigt wurde, sich zu trauen, etwas auszuprobieren, das sie schon immer einmal machen wollte. Zudem hat sie enge Freundschaften geschlossen, unter anderem auch mit der Dreams-Schöpferin und Streamerin Yah_Deh. „Die komplette Atmosphäre ist sehr offen und einladend, von Neulingen bis zu den alten Hasen, ganz egal, wer man ist. Insgesamt fühle ich mich in Dreams vollkommen wohl.“

Ein Screenshot der Logik von Zodira.

Ein Screenshot der Logik von Zodira.


SootyPinions#

SootyPinions ist die Bildhauerin hinter dem Modell „Pumpkin Spice“, das mit einem Impy Award ausgezeichnet wurde, sowie zahlreichen anderen atemberaubenden Panoramas und umwerfenden Schaubildern. Ihr Name wurde in den Gesprächen mit den anderen Frauen in Dreams immer wieder erwähnt. Aber sie war nicht immer so bekannt. „Ich wollte schon immer kreativ sein, aber dazu hatte ich nie die richtigen Werkzeuge“, sagt sie. Nachdem sie es gleich am ersten Tag in die Dreams-Beta geschafft hatte, berichtet sie: „Ich sah mir das kleine Willkommensvideo an, das mir mitteilte, ich solle mich trauen, meine Kreationen zu teilen. Und ich dachte mir, weißt du was, das mache ich auch! ... Andere Spiele spielen, schöne Kunstwerke sehen, selbst den Dreh mit der Schöpfung raus zu bekommen, voller Aufregung meinen lächerlichen ersten kleinen Baum veröffentlichen – während ich das machte, dachte ich, das passt zu mir.“ Und der Rest ist Geschichte. (Und zwar die Geschichte einer erfolgreichen Frau.) „Ich habe mich in Dreams immer sehr willkommen gefühlt“, sagt sie. „Hier bekommt man nicht dieses machohafte Gefühl vermittelt, dass Gaming nicht für alle offen ist, und ebenso wenig, dass nur eine bestimmte Art von Kreationen akzeptiert wird. Stattdessen zählt die pure Freude, kollektiv an etwas teilzuhaben. Wenn man sehr weiblich codierte Dinge erschaffen möchte, gerät die Community genauso stark ins Schwärmen. Das einzige Problem ist, wie man ihnen in den Kommentaren beschreiben soll, wie man es gemacht hat, wenn es eine Zeichenbegrenzung gibt!“

Ein Screenshot der Szene von SootyPinions Pumpkin Spice.

Ein Screenshot der Szene von SootyPinions Pumpkin Spice.


Wenn es darum geht, die Frauen der Dreams-Community zu feiern, sind wir mit einer großen Auswahl verwöhnt – wenn wir versuchen würden, sie alle in einem Artikel unterzubringen, dann wäre er so lang wie unser Arm. (Und wir haben /sehr/ lange Arme. Nur so können wir uns hier bei Media Molecule alle gegenseitig so gut umarmen.)

Schau also gerne im Spiel bei unserer Wiedergabeliste für den Weltfrauentag vorbei, die noch viel mehr Kreationen von weiteren Frauen in Dreams enthält!

Ein riesiges Dankeschön geht an alle Frauen in der Dreams-Community – wir sehen euch und wir schätzen euch. Fröhlichen Weltfrauentag allerseits!

Das Dreams-Benutzerhandbuch ist ständig in Arbeit. Achtet auf Aktualisierungen, da wir im Laufe der Zeit weitere Lern-Ressourcen und Artikel hinzufügen werden.